Sanierung


Durch eine umfangreiche Sanierung entstand aus dem alten Gebäude ein modernes Bürohaus im historischen Gewand.

Bei der Planung und Durchführung der Umbau- und Renovierungsmaßnahmen stand das Architekturbüro Brodthage unterstützend zur Seite. Die Statik und Wärme-Berechnung führte das Ingenieurbüro Sven Barth durch.

Ein neues Dach

Zuerst musste ein neus Dach her, da unter dem alten schon etliche Behälter standen, um das Regenwasser aufzufangen.

Die Gelegenheit wurde genutzt, um größere Gauben einzubauen, den Schädlingsbefall zu bekämpfen bzw. zu entfernen und das ganze Dach zeitgemäß zu dämmen.

Für die Dachfläche wurde ein roter Tonziegel mit einem Geradschnitt, wie er auch für denkmalgeschützte Objekte genutzt wird, ausgewählt.

Zimmererarbeiten Dachdeckerarbeiten

Fenster und Türen

Da fast alle Fenster und Türen in einem sehr schlechten Zustand waren - teilweise verrottet - wurden alle 100 Elemente durch neue ersetzt und dabei die modernste Form der Wärmedämmung, nämlich 3-fach Verglasung gewählt.

Um den Stil des alten Hause zu wahren, wurden Holzfenster mit Kämpferprofilen und Wetterschenkeln angefertigt, die zwar nicht den alten Fenstern im Haus entsprechen, aber vom Stil her zu einem historischen Gebäude passen.

Tischlerarbeiten

Die Fassade

Der Zustand der alten Fassade, die schon vor Beginn der Umbaumaßnahmen viele Risse aufwies und nun durch den Ausbau der alten Fenster noch mehr gelitten hatte, ließ nur eine Komplettsanierung als Option zu.

Ein Dämmputz auf Perlitbasis soll nun das alte Gebäude lange schützen und atmungsaktiv halten.

Putzerarbeiten

Strom und Heizung/Sanitär

Ein altes Strom-Verteilungsnetz aus noch vielen 2 adrigen Leitungen wurde komplett entfernt und neu aufgebaut.
Eine moderne Brandmeldeanlage sorgt für die notwendige Sicherheit.

Das gesamte Leitungs- und Abwassernetz wird erneuert. Von der Heizungsanlage bleiben noch die Heizkörper erhalten, die nicht bei der EDV-Verkabelung stören.


Innenputz

Ein Großteil des alten Putzes an Wänden und Decken war leider so lose, dass dieser entfernt und wieder neu erstellt werden musste.

Leitungsarbeiten

Innentüren und Treppe

Die alten Innentüren wurde vom daraufgenagelten Sperrholz befreit, und es erschien das alte Türmuster. Nach dem diverse Lackschichten entfernt wurden, erhielten die Türen einen neuen weißen Anstrich, und jeweils ein Fenster.

Und auch die alte Treppe wurde vom Lack befreit, so dass nun das Holz einen schönen Kontrast zu den weißen Wänden bildet.

Herausarbeiten der alten Türen

Impressum
© 2017 Ohlenbusch GbR